Professkerzen

Provinzstudientag in München

Veröffentlicht am: 24. Februar 2015

Don Bosco feiert 200. Geburtstag

 

Zum Thema „Wie schön, dass Du geboren bist…“ trafen sich Anfang des Jahres Salesianer, Don Bosco Schwestern und Salesianische Mitarbeiter Don Boscos sowie zahlreiche andere Besucher in München, um das Don Bosco Jahr 2015 einzuleiten.

Don Bosco, der im Jahre 1815 geboren war, hat viele Menschen mit seinem Wirken beeindruckt. Auch 200 Jahre nach seiner Geburt lebt sein Geist weltweit weiter. Viele Menschen fühlen sich dazu berufen, seinem Beispiel zu folgen und sich den Kinder und Jugendlichen zu widmen, die es besonders schwer im Leben haben und sie auf ihrem Weg unterstützen wollen.

Der Provinzstudientag in München als Tag der Begegnung leitete das Jubiläumsjahr „200. Geburtstag Don Boscos“ ein. Ein vielfältiges Programm wurde den Besuchern geboten.

15muc06

Erzbischof em. Alois Kothgasser sprach in seiner Festrede von der besonderen Aktualität, die Don Bosco auszeichne. Sein Auftrag, sich den jungen Menschen zuzuwenden, solle und müsse weitergehen:mitundfürdie Jugendlichen. Doch um Don Bosco verstehen zu wollen, sei es wichtig,  die Umstände der Zeit nicht außer Acht zu lassen. Wie viele seiner Zeitgenossen war auch Don Bosco stark von seiner Heimat und ihren Menschen geprägt worden.

Am späten Abend waren alle Teilnehmer zu einem feierlichen Gottesdienst mit schönen musikalischen Beiträgen eingeladen, der den Geburtstag des Don Bosco abrundete. Anschließend begannen viele Besucher sich auf den Heimweg zu machen, um das Geburtstags-Jubiläum mit fröhlichem Herzen in ihren Heimatgemeinden einzuläuten.

15muc02

Bühne

15muc05

Musikalische Darbietungen untermalten das Festprogramm

 

Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Über uns
SMDB Logo 2

Schon Mitte des vorletzten Jahrhunderts erkannte Don Bosco die Bedeutung und Würde der Laien. Er bezog zahlreiche Frauen, darunter auch seine Mutter Margareta, und Männer als Lehrer, Ausbilder und Erzieher in sein Jugendwerk ein. Daraus erwuchs seine Idee des „Salesianers in der Welt“, der heutigen Salesianische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Don Boscos (SMDB).

So erreichen Sie uns

Don Bosco Magazin
219 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle zwei Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Don Bosco Netzwerker