Vereinigung der Salesianischen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Don Boscos (SMDB) in Deutschland
Slogan

Schnitzeljagd für Kinderrechte

Veröffentlicht am: 25. März 2022
22ensdo1

Teilnehmende der Schnitzeljagd mit Bischof 

Don Bosco Fest für Kinder im Freien - trotz Corona

Schnitzeljagd zum Kinderrecht auf Gesundheit

Anlässlich des diesjährigen Don Bosco Festes luden die Salesianischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Don Boscos des Ortszentrums Ensdorf alle Kinder, Jugendlichen, Kommunionkinder, Firmlinge und Ministranten zu einer Schnitzeljagd für Kinderrechte in den Klostergarten ein. Anlass für das Motto war die Sternsingeraktion 2022 „Gesund werden – Gesund bleiben – ein Kinderrecht weltweit“. Außerdem gibt es 2022 den 30. Jahrestag der Konvention der Vereinten Nationen zu den Kinderrechten, die immer noch nur mangelhaft umgesetzt werden. Auch der Regensburger Diözesanbischof Dr. Rudolph Voderholzer, der als Festprediger zum Don Bosco-Festgottesdienst nach Ensdorf gekommen war, war zu Beginn dabei. Er begrüßte alle Kinder und Jugendlichen und wünschte ihnen eine spannende Zeit.

Coronabedingt konnte in diesem Jahr kein Kinder-Don Bosco Fest wie gewohnt stattfinden; deshalb wurde diese Alternative angeboten. Denn auch Don Bosco waren ja Kinder und Jugendliche sehr wichtig. 25 Mädchen und Buben im Alter zwischen 6 und 13 Jahren waren der Einladung gefolgt, gemeinsam den Weg zu erleben. Er war ähnlich einer Schnitzeljagd aufgebaut  und lud zum Nachdenken, Mitmachen und Kreativwerden ein.

Nach einem gemeinsamen Kennenlernen und einem Kurzfilm über Kinderrechte der Sternsingeraktion starteten die Kids mit der ersten Station. Sie mussten alle sieben Stationen finden und dort die jeweiligen Aufgaben erledigen.

Zum Schluss Segen und Donut

Beim Abschluss in der Pfarrkirche stieß auch unser Bischof nochmals zur Gruppe und erteilte den Kindern den Segen. Dieser verstärkte die vorher vorgetragenen Bitten von Sarah Geck und das Rollenspiel von Sarah Blank, Annika Buhl und Lucia Grünwald zur Bibelstelle: Jesus segnet die Kinder (Mk 10, 13-16).

Zum Ende gab es von der Klosterküche für alle noch einen leckeren Donut. Sind sie neugierig geworden? Der Pfad mit den Stationen zu den Kinderrechten bleibt noch einige Zeit im Klostergarten aufgebaut. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich auf diesem Pfad mit dem diesjährigen Thema der Sternsingeraktion und allgemein mit den Kinderrechten aktiv auseinanderzusetzen.

Los geht’s bei der Station 0 an der Lagerfeuerstelle, welche kurz beschreibt, wie der Spaziergang entlang der Stationen abläuft.

Ein herzlicher Dank geht an die Verantwortlichen der verschiedenen Stellen des Bistums Regensburg für die kreativen Impulse, gerade auch während der Coronazeit, und an Klosterdirektor P. Ullrich Schrapp SDB für die Nutzung des Klostergartens.

Inge Roidl SMDB und Petra Schimmelpfennig SMDB, OZ Ensdorf