Professkerzen

Schwester Irene Klinger FMA: die Delegierte

Veröffentlicht am: 25. August 2017

Ich, Sr. Irene Klinger sende Ihnen / Euch einen frohen Gruß. Vielen bin ich wohl bekannt, denn als Delegierte für die SMDB und die Don Bosco Familie bin ich seit 2005 in diesem Dienst tätig. Bereits vor meinem Ordenseintritt 1965 hat mich P. August Brecheisen in die Gemeinschaft der SMDB aufgenommen und im Jahre 1968 legte ich dann bei den Don Bosco Schwestern meine Erste Profess ab.

Viele Jahre war ich im Erziehungsbereich in der Schule bei den behinderten Kindern in Rottenbuch tätig. Gab Religionsunterricht in den Grundschulen Rottenbuch und Wildsteig und arbeitete als Sekretärin in der Provinz und an den beruflichen Schulen in Rottenbuch. Nach der Zeit als Oberin in Benediktbeuern und Rottenbuch, wechselte ich nach München ins Provinzialat, wo ich 11 Jahre die Aufgabe der Provinzökonomin innehatte. Seit 2016 bin ich nun wieder in Rottenbuch in der Begleitung meiner Mitschwestern und angestellten MitarbeiterInnen.

Mein Einsatz und Engagement, besonders auch im Provinzrat der SMDB ist für mich eine große Bereicherung und bereitet mir viel Freude. Mit meinen Fähigkeiten und langjährigen Erfahrungen kann ich immer wieder dazu beitragen, am Charisma Don Boscos und Maria Mazzarellos mitzuarbeiten.

Ich freue mich auch jetzt, mit dem neuen Provinzrat einen guten Start in die Zukunft zu gestalten. Seit vielen Jahren bedeutet mir der Ausspruch Don Boscos: „Steht mit den Füßen auf der Erde und wohnt mit dem Herzen im Himmel“ sehr viel.

Im Glauben und Vertrauen können wir also mit Maria der Helferin der Christen unseren Weg gehen und dazu wünsche ich Ihnen und uns im Provinzrat die Fülle des Hl. Geistes.

In salesianischer Verbundenheit
Sr. Irene Klinger FMA

 

 

Was ist eine Delegierte:
Jedes Ortszentrum hat eine Don Bosco Schwester oder einen Salesianer Don Boscos in der Leitungsgruppe, der das Ortszentrum geistlich begleitet und animiert. Zum Provinzrat gehören gleich zwei Delegierte: eine von den Don Bosco Schwestern und einer von den Salesianern Don Boscos. Schwester Irene begleitet den Provinzrat seit vielen Jahren.

Der heilige Johannes Bosco
Johannes-Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in der Nähe von Turin geboren. Sein berühmtes Zitat: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" spiegelt die für ihn und seine erzieherische Tätigkeit kennzeichnende Grundhaltung [...]

Jetzt mehr lesen

Über uns
SMDB Logo 2

Schon Mitte des vorletzten Jahrhunderts erkannte Don Bosco die Bedeutung und Würde der Laien. Er bezog zahlreiche Frauen, darunter auch seine Mutter Margareta, und Männer als Lehrer, Ausbilder und Erzieher in sein Jugendwerk ein. Daraus erwuchs seine Idee des „Salesianers in der Welt“, der heutigen Salesianische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Don Boscos (SMDB).

So erreichen Sie uns

Don Bosco Magazin
617 Cover

Die Ordenszeitschrift wird von den Salesianern Don Boscos zusammen mit den Don Bosco Schwestern in Deutschland herausgegeben. Das Don Bosco Magazin erscheint alle 2 Monate. Das Magazin versteht sich als Familienmagazin und engagiert sich für die Anliegen von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Hier bestellen

Don Bosco Netzwerker